Binge - Eating - Störung

Bei der Binge - Eating - Störung kommt es zu periodischen Heißhungeranfällen mit Verlust der bewussten Kontrolle über das Essverhalten. Die Heißhungerattacken treten mindestens zwei Mal pro Woche auf. Die Störung besteht mindestens sechs Monate. Begleitet werden die Anfälle mit Schuld - und Schamgefühlen bis hin zu depressiven Gefühlen. Erbrechen und die Verwendung von Abführmittel und von Diuretika fehlen. Die Störung führt zu erheblichen Übergewicht. Auslöser sind negative Gefühle.



Therapie: Psychotherapie/ Traumatherapie